Gefördert durch:



Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit und des Jobcenters team.arbeit.hamburg

Die Agentur für Arbeit Hamburg und das Jobcenter luden am 10. Oktober 2017 interessierte Eltern zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung rund um Chancen und Möglichkeiten des beruflichen Wiedereinstiegs nach der Familienzeit ein. An unterschiedlichen Ständen hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich zu Arbeits- und Ausbildungsperspektiven beraten zu lassen und Termine für ein individuelles Beratungsgespräch zu vereinbaren.

mehr...

„Perspektive Wiedereinstieg“ und Comeback bei der „Personal Nord“

Unter dem neuen Kampagnenthema „Keine berufliche Unterbrechung ist zu lang“ präsentierte sich das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“, zu dem auch das KWB-Projekt Comeback gehört, am 25. und 26. April 2017 auf der Messe „Personal Nord“ in Hamburg. Viele Messebesucher/-innen ließen sich von Comeback-Mitarbeiterin Franca D'Urso (links im Bild) vor Ort beraten und zeigten Interesse an dem Comeback-Kurs, der am 4. September 2017 startet.

mehr...

Comeback auf der Infobörse "Zurück in den Job"

Unter dem Motto "Zurück in den Job" präsentierten Hamburger Weiterbildungsunternehmen am Mittwoch, dem 21. September 2016, ihre Fortbildungsangebote bei der Messe für Wiedereinsteiger/-innen. Diese wurde von der Agentur für Arbeit Hamburg in Kooperation mit der KWB ausgerichtet. Die mehr als 200 Besucherinnen und Besucher tauschten sich über Möglichkeiten beruflicher Weiterbildung, Trainings und Coachings für ihre Berufsrückkehr nach der Eltern- oder Pflegezeit aus.

mehr...

Gut vorgesorgt mit Vollmachten und Verfügungen

Am Donnerstag, dem 12. Mai 2016, fand das zweite Comeback-Netzwerktreffen für pflegende Angehörige in der KWB mit Referentin und Rechtsanwältin Sylke Pukatzki (links im Bild) statt. Im Vordergrund stand das Thema Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen.

mehr...


Das Projekt "Comeback – Perspektive Wiedereinstieg" wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Dieses ESF-Programm wird in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg" umgesetzt.

 

Projektträger

 

 

Kontakt

 

Sandra Erhardt

Tel.: 040 334241-420


Ines Voß

Tel.: 040 334241-419

 

Elisabeth Wazinski

Tel.: 040 33 42 41-440

Bb Catalyst Award Winner