Studien- und Berufsorientierung

Zukunftspilot Nord bot ausgewählten Schulen in Hamburg und Schleswig-Holstein modulare Angebote zur Studien- und Berufsorientierung für die Sekundarstufe II.

Lehrer/-innen lernten erprobte, aufeinander aufbauende und in sich abgeschlossene Workshops zu den zentralen Themen der Berufs- und Studienorientierung kennen. Im nächsten Schritt besuchten sie Fortbildungen, um die Veranstaltungen eigenständig durchzuführen und an der Schule zu etablieren.

Das Angebot richtete sich insbesondere an Schulen mit einem hohen Anteil an jungen Menschen aus Nichtakademikerfamilien und/oder mit Migrationshintergrund in Hamburg und Schleswig-Holstein.

 


Die Workshops hatten zum Ziel, dass sich die Schüler/-innen eine realistische Einschätzung ihrer Stärken erarbeiten und Berufswünsche sowie das eigene Profil mit den entsprechenden Studien- und Ausbildungsanforderungen abgleichen konnten. Hierauf aufbauend besuchten sie passend zu ihrem Profil Workshops an Hochschulen und in Unternehmen.


Zusammenarbeit mit Schulen
Im ersten Schritt stellte das Projektteam der Schulleitung und/oder den Beauftragten für Berufsorientierung die zentralen Workshops vor. Anschließend wurde das bestehende Curriculum zur Berufsorientierung in der Sekundarstufe II durch ausgewählte Projektmodule sinnvoll ergänzt. Es folgte die Durchführung der Angebote durch Zukunftspilot Nord mit einer Schülergruppe, die Lehrkräfte begleiteten.

Wenn sich das Modul für die Schule bewährte, besuchten die Lehrkräfte Fortbildungen und führten die Veranstaltungen anschließend eigenständig durch. Bei Bedarf begleitete sie das Projektteam.

Alle Angebote waren für Schulen kostenfrei.