Von Lifehacks und dem Wunsch, verstanden zu werden

Unternehmen und die Generation Z im Dialog bei ddn Hamburg

Nachwuchskräfte sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt, doch wie erreichen Arbeitgeber die 16- bis 22-Jährigen und wie stellen sie sich auf die Generation Z ein? Die Dodenhof Posthausen KG ist eines der größten privat geführten Shopping-Center Deutschlands und bildet an zwei Standorten ca. 150 Auszubildende und dual Studierende aus. Grund genug für Sybille Schönfeld, Abteilungsleiterin Recruiting, Employer Branding & Ausbildung, den jüngsten Mitarbeitern/-innen in einer Studie auf den Zahn zu fühlen. Im Forum Employer Branding des Demographie Netzwerks Hamburg (ddn Hamburg) stellte sie vor Personalverantwortlichen die Ergebnisse zur Diskussion.

 

 

Nachwuchskräfte sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt, doch wie
erreichen Arbeitgeber die 16- bis 22-Jährigen und wie stellen
sie sich auf die Generation Z ein?

In einem gemeinsamen Studienprojekt stellten Schüler/-innen des Kivinan Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft in Zeven ihren Altersgenossen Fragen zur Selbstwahrnehmung und ihrer Erwartungshaltung gegenüber der Arbeitswelt. Sybille Schönfeld berichtete aus der Perspektive des Arbeitgebers über ihre Erfahrungen mit verschiedenen Generationen in einem Unternehmen: "Unterschiedliche Einstellungen, Werte und Erwartungen führen immer wieder zu Missverständnissen und Enttäuschungen". In ihrem Vortrag ging sie auf unterschiedliche Lebenswelten, Einstellungen, Werte und Ziele ein.


Im anschließenden World Café stellten die Schüler/-innen mit den Unternehmen Lifehacks für eine produktive Zusammenarbeit der Generationen zusammen. Aus einem besseren Verständnis für die junge Generation kann der Arbeitgeber Hinweise für die Rekrutierung, das Personalmarketing sowie das Employer Branding ableiten. Vier Aspekte wurden an den Tischen beleuchtet:

Im Forum Employer Branding tauschen sich
Unternehmen darüber aus, wie sie eine authentische
und attraktive Arbeitgebermarke etablieren können
1. Welchen Werten folgen Gen Zler und wie können wir diese im Arbeitskontext berücksichtigen und vielleicht sogar nutzen?

2. Wie können wir erfolgreich mit Gen Zlern kommunizieren?

3. Auf welche Weise können Arbeitszeiten motivierend für Gen Zler gestaltet werden?

4. Auf welche Weise können wir Gen Zler zum Lernen motivieren?

Den Vortrag von Sybille Schönfeld sowie die Ergebnisse der Lifehacks finden Sie hier:

Download des Vortrags von Sybille Schönfeld

 

 

Wir setzen die Diskussion fort, machen Sie mit!

Im Forum Employer Branding tauschen sich Unternehmen darüber aus, wie sie eine authentische und attraktive Arbeitgebermarke etablieren können. Praxisorientierte Impulsvorträge, Best Practice Sharing und informeller Austausch im Sinne einer kollegialen Beratung stehen dabei im Fokus. Die Teilnahme ist kostenfrei. Auf Ihre Anregungen und Impulse freut sich die Arbeitskreisleiterin Inga von Nolcken, Hermes Germany GmbH, Inga.vonNolcken@hermesworld.com.

zurück zur Liste


 


 

 

Kontakt

 

Susanne Sabisch-Schellhas

Tel.: 040 334241-415

Flyer ddn Hamburg