20.07.2016

Ahmad Altabaa unterschreibt Praktikumsvertrag

BQM vermittelt syrischen Flüchtling in Anwaltskanzlei

 

Ahmad Altabaa hat in Syrien einen Bachelor in Jura abgeschlossen und danach im Kundenservice einer internationalen Bank gearbeitet. Dann musste er fliehen. In Deutschland baut er sich nun mit Unterstützung der KWB eine neue berufliche Perspektive auf. Der erste Erfolg hat sich bereits eingestellt: Am 8. Juli 2016 unterschrieben er und sein Ausbildungsleiter Erinç Ercan im Beisein der KWB-Referentin Hülya Eralp den Praktikumsvertrag der Anwaltskanzlei Alstertor.

 

 

Ahmad Altabaa

"Für mich ist es wichtig den Alltag in einer deutschen Rechtsanwaltskanzlei zu beobachten bzw. zu erleben und meine Deutschkenntnisse in meinem ursprünglich gelernten Berufsbereich zu vertiefen", antwortet Ahmad Altabaa, wenn man ihn nach seinen Beweggründen für das Praktikum in der Anwaltskanzlei fragt. Der 32-jährige syrische Jurist möchte den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt schaffen. Auf Basis der Praxiserfahrung in der Kanzlei wird er entscheiden, ob er eine juristische Ausbildung beginnen, das Jurastudium aufnehmen oder vielleicht doch in einem anderen Bereich arbeiten möchte.

 

Das Team der Anwaltskanzlei Alstertor ist sozial sehr engagiert und gewillt gerne auch seinen Beitrag zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen zu leisten. "Wir sind eine international ausgerichtete Kanzlei mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Unternehmensrecht sowie Energierecht. Insofern passt das Profil von Herrn Altabaa zu unserem Arbeitsgebiet. Zumal er neben seiner Muttersprache Arabisch auch sehr gut Englisch spricht. Herrn Altabaa kann hier in den nächsten drei Monaten wichtige Erfahrungen und Fachwissen für seine berufliche Laufbahn sammeln", erläutert Rechtsanwalt Erinç Ercan.

 

Rechtsanwalt Erinç Ercan, KWB-Referentin Hülya Eralp
und Praktikant Ahmad Altabaa

Bei der Vertragsunterzeichnung freuen sich Praktikant Ahmad Altabaa, Rechtsanwalt Erinç Ercan und KWB-Referentin Hülya Eralp darüber, dass ein erster Schritt für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang in Deutschland geschafft ist – auch wenn sie wissen, dass noch viele weitere getan werden müssen.

 

Hülya Eralp vermittelt im Rahmen des Projekts Fachkräftesicherung für KMU Geflüchtete in Praktikums-, Ausbildungs- oder Beschäftigungsstellen als Einstieg in den Arbeitsmarkt.

 

Wenn Sie auch eine Stelle anzubieten haben, dann melden Sie sich gern bei:

Hülya Eralp

Tel.: 040 334241-338,

E-Mail: eralp@kwb.de

 

Eine Veranstaltung mit "ddn Hamburg" im Rahmen des KWB-Projekts "Fachkräfte für Hamburg".

Logo: ddn Hamburg

Logo: ddn Hamburg

Kontakt

Bjeen Alhassan
Tel.: 040 334241-338

Janna Bischoff
Tel.: 040 334241-461 

Dr. Oliver Borszik
Tel.: 040 334241-336

Monika Ehmke
Tel.: 040 334241-333

Dr. Rita Panesar
Tel.: 040 334241-422


Das Projekt "Fachkräfte für Hamburg" wird von der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen des
Aktionsbündnisses für Bildung und Beschäftigung Hamburg – Hamburger Fachkräftenetzwerk finanziert.