12.05.2020

Webinar "Realfilme und Erklärvideos selbst gestalten"

Teilnehmende konnten am 7. Mai selbst entscheiden: Mehrwert oder mehr Aufwand?

Bild
Auszug aus dem Webinar: 8 Schritte, Videos zu gestalten.

Videos und Erklärfilme eignen sich besonders gut, um Wissen zu vermitteln und aufzunehmen – wieso dies der Fall ist und wie Unternehmen und Bildungsträger optimal vom Einsatz eigens produzierter Aufnahmen profitieren können, erfuhren die Teilnehmenden des Webinars "Realfilme und Erklärvideos selbst gestalten. Mehrwert oder mehr Aufwand?" vergangene Woche.

Als Teil der Veranstaltungsreihe des Projekts "Kompetenzen 4.0" und in Kooperation mit "Weiterbildung Hamburg e. V." lauschten am Donnerstag, dem 7. Mai erneut über 120 Zuschauer und Zuschauerinnen den Ausführungen der beiden Referenten Anselm Dingkuhn und Olaf Dierker und traten mit ihnen in den Austausch.

Vor Beginn des eigentlichen Vortrages begrüßte Elisabeth Wazinski im Namen des Kooperationspartners Weiterbildung Hamburg e. V. die Teilnehmenden und Cornelia Schmidt stellte das KWB-Projekt "Kompetenzen 4.0" kurz vor.

Videos als Mehrwert für Unternehmen im Bildungsbereich


 

Die Referenten erläuterten anschließend, wie der Einsatz von Videos einen Mehrwert und Vorteile für Unternehmen im Bildungsbereich bieten kann und zeigten an Beispielen, welche Arten von Videos erstellt werden können. So stellten sie Tutorials, Imagefilme und Video Storys vor. Darüber hinaus wurden acht Schritte zur Gestaltung von Videos formuliert – von der Skripterstellung bis hin zur Szenengestaltung – und anschließend Tipps zur optimalen Distribution von Videos sowie den geeigneten Veröffentlichungsorten gegeben: von Youtube bis hin zu Lernplattformen. Zuletzt stellten die Referenten drei Apps vor, mit denen Videos in Eigenproduktion hergestellt werden können.

Filme selbst erstellen oder kaufen?

Am Ende ging es um die spannende Frage: Filme selbst erstellen oder doch besser kaufen? In welchen Fällen sich der Griff zum eigenen Smartphone oder den vorgestellten Apps anbietet und wann man doch eher die Profis ans Werk lassen sollte, erfuhren die Teilnehmenden während des Vortrags. Abschließend gab es wichtige Informationen zum rechtlichen Rahmen.

Hier geht's zum Download der Präsentation als PDF
Hier können Sie die Linkliste zum Vortrag laden.

Den kompletten Vortrag können Sie hier noch einmal anschauen:

Über das Projekt

"Kompetenzen 4.0" unterstützt Unternehmen und Bildungsanbieter der Metropolregion Hamburg dabei, Kompetenzen im digitalen Wandel auszubauen. Die Unternehmen kommen unter anderem aus den Branchen Einzelhandel, Hotellerie und Gastronomie sowie Altenpflege. Der thematische Schwerpunkt liegt auf der Digitalisierung und der Entwicklung digitaler arbeitsplatznaher Konzepte in der beruflichen Weiterbildung.

Sind Sie Bildungsanbieter und interessieren sich für unser Programm? Dann halten wir Sie gerne auf dem Laufenden. Für Unternehmen veranstalten wir Branchenforen – aktuell für die Branchen Handel, Hotel- und Gaststätten sowie Pflege.

Ist Ihre Branche nicht dabei? Sie haben aber Interesse an einem Austausch zur Digitalisierung in Ihrem Unternehmen? Auch dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt

Anselm Dingkuhn
Tel.: 040 334241-365

Cornelia Schmidt
Tel.: 040 334241-428

Lena Schöning
Tel.: 040 334241-285

 


 


Das Projekt "Kompetenzen 4.0" wird im Rahmen des Programms "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.