25.06.2020

Online-Workshop "Selbstpräsentation" fand zum zweiten Mal statt

Teilnehmende konnten am 25. Juni erneut die eigene Selbstpräsentation üben

Screenshot Workshop Selbstpräsentation
Screenshot vom Workshop "Selbstpräsentation"

Der Ausbildungsstart 2020 rückt näher und die Zeit für Vorstellungsgespräche hat Hochkonjunktur. Ein wesentliches Merkmal in Einstellungsverfahren, egal ob im klassischen Vorstellungsgespräch, beim Online-Meeting oder im Assessment-Center, ist die Aufforderung "Erzählen Sie doch mal etwas über sich!" Eine knackige, sympathische Selbstpräsentation öffnet dabei viele Türen und ist wichtig für einen guten ersten Eindruck.

Aufgrund der guten Rückmeldungen der Teilnehmenden vom ersten Workshop im Mai und der großen Nachfrage fand heute zum zweiten Mal der Workshop "Selbstpräsentation" statt. Der nächste Termin im Juli steht ebenfalls schon fest.

Die Teilnehmenden übten, sich selbst und ihren Lebenslauf überzeugend zu präsentieren

Bild
Die Teilnehmenden orientierten sich an Leifragen.

Bei schönstem Sommerwetter trafen sich vier sehr motivierte Teilnehmende mit Claudia Assmuth und Elisabeth Schaper von "TALENTS Hamburg" zu einem Online-Workshop. Nach einer kurzen Gruppenaufgabe und einem überschaubaren Input übten die Teilnehmenden konzentriert und engagiert, sich selbst und ihren Lebenslauf überzeugend zu präsentieren.

"Ich wusste nicht, dass ich so viel in einer Selbstpräsentation erzählen darf – die Schritte haben mir sehr geholfen", so ein Teilnehmender aus dem Workshop.

Alle Teilnehmenden hatten in den knapp zwei Stunden die Möglichkeit, sich selbst in einem geschützten Rahmen vorzustellen und die Antwort auf die Aufforderung "Erzählen Sie doch mal etwas über sich!" zu formulieren.

Es gibt nicht die eine richtige Antwort

Das gegenseitige Feedback anhand von Leitlinien war genauso eine Unterstützung, wie die Erkenntnis, dass es nicht die eine richtige Antwort gibt, sondern vielmehr ein authentisches Auftreten sowie eine ruhige Stimme und Blickkontakt zum Gegenüber wichtig sind.

Zum Abschluss betonten die Teilnehmenden, dass sie viele neue Ideen bekommen haben und ihnen das Feedback und die verschiedenen Meinungen und Möglichkeiten sehr gefallen haben.

Projekthomepage

Kontakt

Nicole Adamski
Tel.: 040 334241-376

Claudia Assmuth
Tel.: 040 334241-332

Madlen Fidorra
Tel.: 040 334241-287

Kerstin Fulge
Tel.: 040 334241-370

Tanja Grohmann
Tel.: 040 334241-371

Elisabeth Schaper
Tel: 040 334241-425

Elisabeth Wazinski
Tel.: 040 334241-440



Das Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds ESF und von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.