16.10.2019

Anmeldestart zum Forum "Inklusive Ausbildung"

Thema: Inklusionsfreundliche Unternehmenskultur

"Mit einer inklusiven Unternehmenskultur gelingt die Ausbildung von Menschen mit Beeinträchtigung besser!" – so lautete ein Fazit des ersten Forums "Inklusive Ausbildung". Diese Erkenntnis bestimmt den thematischen Schwerpunkt der Folgeveranstaltung am Dienstag, dem 19. November 2019. Wie kann Unternehmenskultur so gestaltet werden, dass Inklusion möglich ist? Wie können Hürden erkannt und überwunden werden? Und wie gelingt es, die Belegschaft dabei mitzunehmen? Lernen Sie Lösungsansätze kennen und kommen Sie mit anderen Unternehmensvertretern/-innen dazu in den Austausch.

mehr...

04.07.2019

"Unser Auszubildender ist heute eine Säule im Arbeitsalltag"

Forum "Inklusive Ausbildung" stößt auf großes Interesse

"Erfahrungsberichte, Kollegiale Fallberatung, Kennenlernen der Unterstützungsmöglichkeiten und Motivation, den ersten oder zweiten Schritt auf dem Weg zur inklusiven Ausbildung zu gehen", beschreibt Veranstalter Dr. Oliver Borszik die Idee hinter dem Forum "Inklusive Ausbildung", das im Juni 2019 das erste Mal zusammen kam. "Wir freuen uns sehr, dass über 30 Interessierte der Einladung gefolgt sind und ein spannender und fruchtbarer Austausch mit den Unternehmen stattgefunden hat." Das Forum wird im November fortgeführt und widmet sich dann den Themen, die sich bei der aktuellen Veranstaltung herauskristallisiert haben.

mehr...

01.07.2019

"Die Ausbildung bedeutet für mich Zukunft!"

Ausbildungsvertrag nach Azubi-Speed-Dating

"Ich habe fast 50 Bewerbungen geschrieben und nur Absagen bekommen. Trotzdem habe ich mir gedacht: Ich gebe nicht auf - ich mach weiter und weiter!". Es war nicht leicht für Karam Kaoch seinen Optimismus und seine Zielstrebigkeit immer beizubehalten, aber es hat sich gelohnt. Bei dem Azubi-Speed-Dating, das die KWB für Geflüchtete beim Autohaus Hugo Pfohe organisiert hat, machte der gebürtige Syrer auf sich aufmerksam. In dem folgenden Test und Praktikum überzeugte er schließlich und erhielt einen Ausbildungsvertrag zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker. Hülya Eralp, die ihn im Bewerbungsprozess gecoacht und begleitet hat, freut sich über die erfolgreiche Vermittlung: "Karam Koach ist ein engagierter und begabter junger Mann. Für ihn und für das Unternehmen wird die Zusammenarbeit ein Gewinn sein."

mehr...

14.06.2019

Minijob? Sie verdienen mehr!

Themenseite und Beratung zur Umwandlung von Minijobs

Wenn Betriebe neues Personal suchen, lohnt häufig ein Blick auf die bereits beschäftigten Minijobbenden – denn davon gibt es fast sieben Millionen in Deutschland. Die Umwandlung in ein voll abgesichertes sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis kann für beide Seiten eine gute Lösung sein. Arbeitgeber/-innen und Beschäftigte können sich jetzt auf der Internetseite des Hamburger Fachkräftenetzwerks informieren, was für die Umwandlung von Minijobs spricht: www.hamburg.de/minijob. Darüber hinaus bietet die KWB Minijobbenden individuelle Beratung zum Thema Umwandlung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung an.

mehr...

12.04.2019

10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention

Auch Ihr Unternehmen prägt die Gesellschaft

Am 26. März 2009 verpflichtete sich Deutschland zur Achtung gleicher Rechte für Menschen mit Behinderung. Klingt zunächst selbstverständlich – trägt aber enormes Innovationspotenzial für Gesellschaft, Politik und Wirtschaft in sich. Unter dem Motto "Teilhaben, Teilnehmen und Teilwerden" feiert Deutschland nun zehnjähriges Jubiläum der zugrunde liegenden UN-Behindertenrechtskonvention. Auch in der Arbeitswelt hat sich der Diversity-Gedanke inzwischen manifestiert und immer mehr Unternehmen erkennen das Fachkräftepotenzial dieser Bevölkerungsgruppe. Die KWB lädt Unternehmen ein, sich ebenfalls auf den Weg zu machen und am Forum "Inklusive Ausbildung" am 5. Juni 2019 teilzunehmen.

mehr...

06.02.2019

Wir waren neugierig!

Speed-Dating bei der Hugo Pfohe GmbH

Viele Unternehmen können sich gut vorstellen, Geflüchtete bei sich auszubilden. Das Matching zwischen ihnen und den geflüchteten Bewerbern/-innen ist jedoch häufig eine Herausforderung für alle Beteiligten. Mit der Organisation von Azubi-Speed-Datings unterstützt die KWB den Prozess und ermöglicht so ein niedrigschwelliges Kennenlernen der beiden Parteien. Das Autohaus Hugo Pfohe empfing in diesem Rahmen neun junge Männer und stellte ihnen den Betrieb sowie die Ausbildungsberufe Kfz-Mechatroniker/-in, Karosseriebauer/-in und Lackierer/-in vor.

mehr...

14.06.2018

Diversity & Inklusion

Kick-off für inklusive Ausbildung in Unternehmen

"Wir spielen schon länger mit dem Gedanken, Menschen mit Behinderung auszubilden. Ich hoffe, dafür heute die letzten Informationen und noch mal den nötigen Schwung zu bekommen", so eine Unternehmensvertreterin auf der Fachveranstaltung "Diversity & Inklusion. Kick-off für betriebliche Ausbildung" am 13. Juni 2018. Der Impulsvortrag von Klaus Becker, Geschäftsstellenleiter bei der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, als auch die Fachforen der Agentur für Arbeit und nicht zuletzt die vielen motivierenden Praxisbeispiele von Unternehmen, die auf der Veranstaltung präsentiert wurden, schafften die besten Voraussetzungen zur Einführung von erfolgreicher inklusiver Ausbildung in Betrieben.

mehr...

09.01.2017

Komplizierte Entscheidungsfindung

Publikation: Sozialleistungen für Menschen mit einer Behinderung im Kontext von Migration und Flucht

Ist beeinträchtigten Menschen mit einer ausländischen Staatsangehörigkeit die Arbeit in einer sogenannten Behindertenwerkstatt erlaubt? Dürfen Geflüchtete heilpädagogische bzw. therapeutische Förderung erhalten? Wie steht es um die Kostenübernahme von Hörgeräten, Seh- und Mobilitätshilfen? Die neue Publikation „Sozialleistungen für Menschen mit einer Behinderung im Kontext von Migration und Flucht“ soll Klarheit für Betroffene und Beratungsstellen schaffen.

mehr...

  • < Zurück
  • 1
  • Vor >

 


 

Das Projekt "Fachkräftesicherung bei kleinen und mittleren Unternehmen" wird von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen des Aktionsbündnisses für Bildung und Beschäftigung Hamburg – Hamburger Fachkräftenetzwerk finanziert.

 

 

 

Schule in Deutschland verstehen

  

Zum E-Paper (Arabisch)

 

Zum E-Paper (Deutsch)

 


Zum E-Paper (Englisch)

 

 

Zum E-Paper (Farsi)

 

 

Zum E-Paper (Französisch)

 

 

Zum E-Paper (Russisch)

 


Zum E-Paper (Türkisch)