Anmeldestart zum Forum "Inklusive Ausbildung"

Thema: Inklusionsfreundliche Unternehmenskultur

"Mit einer inklusiven Unternehmenskultur gelingt die Ausbildung von Menschen mit Beeinträchtigung besser!" – so lautete ein Fazit des ersten Forums "Inklusive Ausbildung". Diese Erkenntnis bestimmt den thematischen Schwerpunkt der Folgeveranstaltung am Dienstag, dem 19. November 2019. Wie kann Unternehmenskultur so gestaltet werden, dass Inklusion möglich ist? Wie können Hürden erkannt und überwunden werden? Und wie gelingt es, die Belegschaft dabei mitzunehmen? Lernen Sie Lösungsansätze kennen und kommen Sie mit anderen Unternehmensvertretern/-innen dazu in den Austausch. 


 
 
 
Passend zur "Zeit für Inklusion", die die Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen Ingrid Körner von September bis Dezember für Hamburg ausgerufen hat, lädt die KWB Personalverantwortliche, die bereits Menschen mit Behinderung ausbilden oder damit beginnen wollen, ins Haus der Wirtschaft ein.

Forum: Inklusive Ausbildung
"Inklusionsfreundliche Unternehmenskultur – Hürden erkennen und Veränderung gestalten"
Dienstag, 19. November 2019 von 16:00 bis 18:30 Uhr

KWB e. V. | Haus der Wirtschaft | Kapstadtring 10 | 22297 Hamburg

 


Bereits beim ersten Forum "Inklusive Ausbildung" am 5. Juni 2019
entstand ein spannender Austausch unter den Teilnehmenden.
 
Zwei Impulse zu inklusiver Organisationsentwicklung regen zum Praxischeck und zur kollektiven Fallberatung an. 

Dr. Rita Panesar, Referentin der KWB im Projekt Fachkräftesicherung bei KMU, erläutert, wie Sie mit Hilfe des Unconscious-Bias-Ansatzes vorurteilsbewusst führen und die Zusammenarbeit einer heterogenen Mitarbeiterschaft optimieren können. 
 
Winald Kasch, Gründer der Unternehmensberatung OrgaNeo, stellt vor, wie durch inklusiv gestaltete Entscheidungsprozesse die Unternehmenskultur positiv beeinflusst werden kann.
 

Anmeldungen zu der kostenfreien Veranstaltung lassen Sie bitte
Dr. Oliver Borszik bis
Dienstag, den 12. November 2019 per
Rückmeldebogen oder formloser E-Mail zukommen. 
 
Kontakt
Dr. Oliver Borszik
Referent Fachkräftesicherung bei KMU
Tel. 040 334241-336
borszik@kwb.de
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

zurück zur Liste

 


 

Das Projekt "Fachkräftesicherung bei kleinen und mittleren Unternehmen" wird von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen des Aktionsbündnisses für Bildung und Beschäftigung Hamburg – Hamburger Fachkräftenetzwerk finanziert.

 

 

 

Schule in Deutschland verstehen

  

Zum E-Paper (Arabisch)

 

Zum E-Paper (Deutsch)

 


Zum E-Paper (Englisch)

 

 

Zum E-Paper (Farsi)

 

 

Zum E-Paper (Französisch)

 

 

Zum E-Paper (Russisch)

 


Zum E-Paper (Türkisch)