18.05.2018

Interkulturelle Koordination

Absolventen/-innen der letzten Staffel geehrt und neue Qualifizierungsrunde ausgeschrieben

Akademikerkinder haben eine viermal höhere Chance aufs Gymnasium zu gehen, als Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Elternhäusern, so zeigen empirische Bildungsstudien. Um den in Deutschland besonders gravierenden Zusammenhang von Herkunft und Bildungserfolg abzubauen, bildet die KWB gemeinsam mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Interkulturelle Koordinationen für Hamburgs Schulen aus. Am 3. Mai 2018 erhielten 20 Teilnehmende der letzten Staffel ihr Zertifikat – und zugleich wurde der Startschuss für das Bewerbungsverfahren zur kommenden vierten Staffel gegeben.

mehr...

27.01.2018

Wie interkulturelle Öffnung gelingt

Leitfaden für Vereine und gemeinnützige Organisationen

Der neu erschienene Leitfaden "Wie interkulturelle Öffnung gelingt" richtet sich an alle Personen, die in ihrer Organisation einen Veränderungsprozess in Gang bringen möchten. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie eine engagierte Einzelperson, ein Funktionsträger oder eine Führungskraft sind. Autorin Dr. Rita Panesar (KWB e. V.) erläutert die Schritte einer interkulturellen Öffnung in vier Phasen und zeigt verschiedene Handlungsmöglichkeiten auf. Best-Practice-Beispiele, praktische Hinweise sowie ein umfangreicher Serviceteil mit Anlaufstellen und Übungen sollen dabei helfen, interkulturelle Öffnungsprozesse in Ihren Organisationen anzustoßen und voranzubringen.

mehr...

11.12.2017

Elternbeteiligung fängt zu Hause an

IKO-Absolventin im Interview zur Jako-O-Bildungsstudie

Jelena Antonijevic absolvierte 2013 als eine der Ersten die Qualifizierung zur "Interkulturellen Koordination" (IKO), die von Dr. Rita Panesar (KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V.) und Regine Hartung (Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung LI) entwickelt wurde. Auf Basis dieses Wissens und mit großem Engagement etablierte sie anschließend an der Ganztagsschule Mümmelmannsberg eine aktive Elternarbeit. Im Magazin "wirbelwind" gibt sie anlässlich der 4. Jako-O-Bildungsstudie zu dem Thema ein Best-Practice-Interview.

mehr...

05.12.2017

Perspektive in der Industrie 4.0

Betriebserkundung bei der STILL GmbH

Eine gute Berufsorientierung während der Schulzeit erleichtert den Übergang in die Ausbildung erheblich. Und auch Unternehmen sind daran interessiert, potenzielle Bewerber/-innen frühzeitig und persönlich kennenzulernen. Im Rahmen des Projekts "Fachkräftesicherung bei KMU" vermittelte KWB-Referent Dr. Oliver Borszik daher für 21 interessierte Schülerinnen und Schüler der Gretel Bergmann Schule einen Betriebsbesuch bei der STILL GmbH. Ausbildungsleiter Sten-Arne Saß (links im Bild) stellte die Berufe im Betrieb vor, führte über das Gelände und gab Tipps zum Bewerbungsprozess.

mehr...

13.11.2017

Begabung sichtbar machen!

Fachtag und Messe "Vielfalt und Qualität"

Das Interesse am Thema Bildungsgerechtigkeit verband die über 230 Lehrkräfte und Schulleitungen, die am 9. November 2017 zum Fachtag "Vielfalt und Qualität" im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) zusammenkamen. Prof. Dr. Haci Halil Uslucan von der Universität Duisburg-Essen verdeutlichte in seinem Vortrag „Migration und Begabung“, wie Potenzial und Hochbegabung bei Schülerinnen und Schülern mit Migrationsgeschichte erschlossen werden kann und welche Barrieren dafür abgebaut werden müssen. Auf der Messe zur Vernetzung für die interkulturelle Öffnung von Schule knüpften die Teilnehmenden Kontakt zu 36 schulischen sowie außerschulischen Trägern und Vereinen.

mehr...

04.09.2017

"Mehr Mut, weniger Angst!"

Netzleiter GmbH stellt Geflüchteten als IT-Azubi ein

Sadiq Ullah Sultani ist vor fast zwei Jahren aus Afghanistan nach Deutschland geflohen. Beruflich hat er jetzt mit Unterstützung von Hülya Eralp, UVNord-Vertreterin im W.I.R. – Unternehmensservice, bei der Netzleiter GmbH Fuß gefasst: Seit dem 1. August absolviert Sultani eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Geschäftsführer und Ausbildungsleiter Mehdi Aroui ist von seinem neuen Mitarbeiter (beide im Bild) ganz begeistert und wünscht sich von anderen Unternehmen bei der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten vor allem eines: Mehr Mut!

mehr...

04.08.2017

Vom Praktikum in die Ausbildung

Qais Haidari unterschreibt bei DESY

Qais Haidari ist aus Afghanistan nach Deutschland geflohen und musste hier bei null anfangen. Durch die Vermittlung von KWB-Referentin Hülya Eralp konnte er schließlich ein Praktikum in der Bibliothek des Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY beginnen. Am 2. August 2017 kamen Qais Haidari, Hülya Eralp und die Ausbildungsleiterin der DESY-Bibliothek, Antje Daum, erneut zu einem freudigen Anlass zusammen: Der Unterzeichnung seines Ausbildungsvertrages. Hülya Eralp hat die beiden zu ihrer Zusammenarbeit interviewt.

mehr...

14.07.2017

Volle Kraft voraus: Unternehmen auf Diversitäts-Kurs

KWB-Veranstaltung "Alle Potenziale an Bord?"

"Potenziale zu finden und zu halten, ist eine der schwierigsten Aufgaben im Unternehmen", erklärte Joachim Leins von der SICK AG seine Teilnahme an der KWB-Veranstaltung "Alle Potenziale an Bord? Personalvielfalt als Schlüssel zum Erfolg!". Unternehmensvertreter/-innen unterschiedlicher Branchen waren am 13. Juli 2017 zusammengekommen, um aus dem alten Fahrwasser auszubrechen und sich auf Erkundungstour nach unentdeckten Potenzialen zu machen. Auf drei "Inseln" erhielten sie Impulse zu den Themen "Die alternde Belegschaft", "Frauen für Führung begeistern" sowie "Klare Sicht auf Potenziale: Menschen mit Fluchtgeschichte".

mehr...

23.03.2017

Die Wirtschaftsjunioren zu Gast in der KWB

Hamburger Fach- und Führungskräfte tauchten ein in VUKA-Welt und Google Expeditions

Im Rahmen ihrer Vollversammlung besuchten am vergangenen Dienstag die Wirtschaftsjunioren der Handelskammer Hamburg die KWB. In dem ehrenamtlichen Verein bringen sich junge Unternehmer/-innen und Führungskräfte unter 40 Jahren in Bildungs- und Digitalprojekten ein, um Hamburg als Wirtschaftsstandort zu stärken. Hansjörg Lüttke, Geschäftsführender Vorstand der KWB e. V., stellte zu Beginn der Veranstaltung den rund 80 Unternehmensvertretern/-innen die vielen Handlungsfelder der KWB innerhalb der Hamburger Fachkräftestrategie vor.

mehr...

07.03.2017

Senioren Domizil trägt zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten bei

Zaitun Yonusi ist neue Mitarbeiterin im "Domizil zum Husaren" der Hamburger Senioren Domizile GmbH

Für Zaitun Yonusi geht ein großer Wunsch in Erfüllung: Im April 2017 beginnt die 38-Jährige ihre Tätigkeit als Pflegehelferin in der Seniorenresidenz "Domizil zum Husaren" in Wandsbek-Marienthal, bevor dann im Sommer ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Pflegeassistentin startet. KWB-Referentin Hülya Eralp stand ihr bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsbetrieb und während des gesamten Bewerbungsprozesses stets beratend zur Seite.

mehr...

 


 

Das Projekt "Fachkräftesicherung bei kleinen und mittleren Unternehmen" wird von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen des Aktionsbündnisses für Bildung und Beschäftigung Hamburg – Hamburger Fachkräftenetzwerk finanziert.

 

 

 

Projekthomepage



www.bqm-hamburg.de

Kontakt

 

Janna Bischoff

Tel.: 040 334241-461 

 

Dr. Oliver Borszik

Tel.: 040 334241-336 

 

Monika Ehmke

Tel.: 040 334241-333

 

Hülya Eralp

Tel.: 040 334241-338

 

Dr. Rita Panesar

Tel.: 040 334241-422



Wir bleiben in Kontakt!

Anmeldung

für den Newsletter sowie Einladungen der KWB.

Den letzten KWB-Newsletter finden Sie hier.