Studien- und Berufsorientierung für Oberstufenschüler/-innen

Das Projekt Zukunftspilot bietet Hamburger Jugendlichen individuelle Studien- und Berufsorientierung. Hauptzielgruppe sind Schüler/-innen mit Migrationshintergrund. Über Workshops, Vorträge, Unternehmens- und Universitätsbesuche sowie E-learning erarbeiten sich die jungen Menschen eine realistische Einschätzung über Ihre eigenen Stärken und die Anforderungen im Berufsleben. Weitere Themen sind die eigenen kulturellen Wurzeln, Zeit- und Selbstmanagement, Berufsbilder und Studiengänge, Wertigkeit von Ausbildung und Studium in Deutschland, der Hochschul-Dschungel und die Studienfinanzierung. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Am Ende der Auseinandersetzungen haben die Schüler/-innen eine solide Grundlage für eine schwerwiegende Entscheidung: Die Wahl eines Studiums bzw. einer Ausbildung.

Die Bausteine in der Übersicht


Vergrößerte Ansicht

Das Vorgehen

Nach einer Auftaktveranstaltung in der jeweiligen Schule kommen die Schülerinnen und Schüler in das Haus der Wirtschaft in der City Nord, um fernab des Schulalltags an den Workshops und Einzelgesprächen teilzunehmen. Die Termine hierfür werden mit den Berufskoordinator/-innen der Schulen im Vorfeld geplant und koordiniert.

Der ideale Zeitpunkt für den Start der Workshops ist Ende des 10. / Anfang des 11. Schuljahrgangs: Noch gibt es "Zeitlücken" außerhalb von Klausur- und Prüfungsanforderungen, das Abitur ist in greifbarer Nähe und die Auseinandersetzung mit dem Thema Beruf ist drängend. Ein Durchlauf mit allen Angeboten geht im Idealfall über etwa ein Jahr. Der Ablauf kann aber auch verkürzt werden oder – je nach Bedarf – zu einem anderen Zeitpunkt starten.

Kooperationen

Wir arbeiten eng mit dem erfahrenen Team der BQM "Beratungs- und Koordinierungsstelle zur beruflichen Qualifizierung von jungen Migrantinnen und Migranten" zusammen.

Für Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung anstreben, besteht die Möglichkeit, im Einzelfall über das Projekt Hanseaten bilden aus beraten zu werden und dort auch die guten Kontakte zu Hamburger Unternehmen zu nutzen.

Die Durchführung unserer Angebote erfolgt in enger Abstimmung mit den Berufs- und Oberstufenkoordinator/-innen der Schulen und der Behörde für Schule und Berufsbildung .

Das Team Akademische Berufe der Hamburger Agentur für Arbeit ist ein weiterer Kooperationspartner in allen Fragen zur Berufs- und Studienorientierung. In unseren Workshops sind Vorträge des Teams fester Bestandteil.

Wichtige Partner seitens der Arbeitgeberverbände sind der AGV Nord und Nordmetall sowie das Bildungswerk der Wirtschaft Hamburg e. V.

Beim Thema Studienfinanzierung unterstützt uns kompetent das Beratungszentrum Studienfinanzierung des Studierendenwerks Hamburg.

Die Universität Hamburg unterstützt das Projekt durch die Arbeitsstelle Schulkooperation, die ZSPB Zentrale Studienberatung und Psychologische Beratung, das [iks] Interkulturelle Schülerseminar und die AWW Arbeitsstelle für Wissenschaftliche Weiterbildung.

Darüber hinaus sind diverse Kooperationen angestrebt und vorgesehen: mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg, dem ZAF Zentrum für Aus- und Fortbildung Hamburg, den Unternehmen HASPA und Telekom, der Tide gGmbH, TeleLearn-Akademie gGmbH und der Hans Böckler Stiftung.

Das Team / Ansprechpartner

Wenn Sie Interesse an unserer Arbeit haben, freuen wir uns auf Ihren Kontakt.

Das Team "Zukunftspilot":
Jörg P. Belden und Petra Wördehoff

Tel.: 040 637855-35