Netz3L – Hamburg bildet!


„Netz3L – Hamburg bildet!“ berät und informiert Bildungsanbieter bei der Anpassung ihrer Angebote an die Anforderungen des digitalen Wandels. Dafür wird u.a. die Veranstaltungsreihe "Digitale Kompetenzen in der Weiterbildung" durchgeführt. 

 

Darüber hinaus entwickelt Netz3L gemeinsam mit Bildungsanbietern und Unternehmen
Weiterbildungsbausteine in unterschiedlichen Branchen und Berufen nach einheitlichen Hamburger Standards.

 

Das bedeutet:

  • der Kompetenz- und Weiterbildungsbedarf in unterschiedlichen Branchen wird erhoben, wodurch arbeitsmarktorientierte Produkte entwickelt werden können.
  • die Empfehlungen zum Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) werden in der Entwicklung der Weiterbildungsbausteine umgesetzt: Weiterbildungsbausteine beschreiben Lernergebnisse und tragen somit zur Transparenz und Vergleichbarkeit der Angebote bei. Beschäftigte und Arbeitsuchende erhalten so passgenaue berufs- und beschäftigungsrelevante Kompetenzen. 

Zur Qualitätssicherung wurde ein System zur Akkreditierung von Bildungsanbietern und zur Freigabe der Weiterbildungsbausteine entwickelt und erprobt.

 

Hamburger Standards für
Weiterbildungsbausteine

In Workshops und Info-Veranstaltungen werden Anbieter und Unternehmen mit den Standards der Weiterbildungsbausteine vertraut gemacht. 

Dozenten/-innen und Produktentwickler/-innen haben die Möglichkeit an dem kostenfreien E-Learning-Kurs „Curricula kompetenzorientiert gestalten“ teilzunehmen. 

 

Die Wirksamkeit der Weiterbildungsbausteine wurde darüber hinaus begleitend evaluiert.

 

Die freigegebenen Weiterbildungsbausteine werden in der Datenbank QualiBe verwaltet und veröffentlicht.

 

Finanziert wird das Projekt von der Freien und Hansestadt Hamburg (Behörde für Schule und Berufsbildung) und dem Europäischen Sozialfonds ESF.

 

Laufzeit: 1.1.2017 bis 31.12.2019