Nachhilfe für Eltern bei Schul- und Ausbildungsfragen

Projekt "Schulmentoren" verteilt Elternratgeber an Unterkünfte für Geflüchtete


V. l.: Heidrun Korte, fördern und
wohnen, Dr. Alexei Medvedev, KWB,
Alice Ernst, KWB und Markus
Cramer, KWB, in der
Wohnunterkunft HafenCity

Soll mein Kind eine Ausbildung machen oder lieber studieren? Wie kann ich am besten mit Lehrkräften in Kontakt treten? Und welche Schule ist die richtige? Fragen, die sich alle Familien mit Kindern irgendwann stellen. Aber wie schwierig muss es dann sein, das deutsche Schulsystem zu verstehen, wenn man gerade erst versucht, sich in Deutschland eine Existenz aufzubauen? Der Ratgeber "Schule in Deutschland verstehen. Grundwissen für Eltern" liefert kompakte Antworten in leichter Sprache zu allen Themen rund um Kita, Schule und Berufswahl. Das Projektteam verteilt den mehrsprachigen Ratgeber regelmäßig kostenfrei an Hamburger Institutionen für Geflüchtete, so auch im vergangenen August in den Unterkünften von fördern und wohnen (f & w).

 

 

 

 

 

V. l.: Dr. Alexei Medvedev, KWB, Agnes-Mshai
Mwakidedela, fördern und wohnen, und Alice Ernst,
KWB, in der Unterkunft Bahngärten von f & w

Dr. Alexei Medvedev ist einer der Autoren und Leiter des Projekts "Schulmentoren". Für ihn ist das Elternhandbuch, das mittlerweile in den Sprachversionen Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Russisch und Türkisch erhältlich ist, insbesondere für neu zugewanderte Familien ein wichtiges Hilfsmittel: "Bildung ist eine Bedingung für ein selbstbestimmtes, gelungenes Leben. Das Handbuch soll geflüchteten Familien helfen, ihre Zukunft in Deutschland aktiv mitzugestalten. Mir ist es ein besonderes Anliegen, die Broschüren direkt in den Unterkünften zu verteilen, um Eltern bei der Klärung der vielen Fragen bezüglich der Schulbildung ihrer Kinder zu helfen."



V. l.: Markus Cramer, KWB, Melike Köylüce, fördern
und wohnen, Dr. Alexei Medvedev, KWB, und Alice Ernst,
KWB, in der Unterkunft Grunewaldstraße von f & w

Das Projektteam bildet an 33 Schulen in Hamburg Schüler/-innen, Eltern sowie ehrenamtlich Engagierte zu Schulmentoren/-innen aus, um das Miteinander und das Lernklima im Schulalltag zu verbessern. Zum Elternratgeber "Schule in Deutschland verstehen" veranstaltet das Projekt auch Kurse in verschiedenen Sprachen, in denen Eltern erfahren, wie sie ihre Kinder während der Schulzeit bestmöglich unterstützen können.

"Ich finde das Projekt klasse, weil wir dadurch im Rahmen der Orientierungsberatung den Familien, die sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchten, eine Handreichung anbieten können. Ich denke, viele Familien werden sich darüber total freuen", so Melike Köylüce, Teamleiterin der Wohnunterkunft Grunewaldstraße von f & w.

Dank der öffentlichen Förderung ist der Ratgeber für alle Hamburgerinnen und Hamburger kostenfrei. Schulen, Institutionen und Privatpersonen können das Elternhandbuch unter www.schulmentoren.de kostenfrei bestellen.



"Schule in Deutschland verstehen" ist in den
Sprachversionen Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi,
Russisch und Türkisch sowie online als
E-Paper erschienen

Über "Schule in Deutschland verstehen"
Die Publikation klärt über Rechte und Pflichten von Eltern auf und vermittelt, wie sie ihre Kinder während der Schulzeit unterstützen können. "Schule in Deutschland verstehen" ist klar strukturiert und folgt dem Weg des Kindes von der Kita über die Einschulung und Schulzeit bis hin zum Eintritt in den Beruf oder weiterführende Ausbildungen. Die Sprache ist bewusst einfach gehalten und wird durch erklärende Illustrationen ergänzt. Die Broschüre ist in den Sprachversionen Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Russisch und Türkisch sowie online als E-Paper erschienen. Dank der öffentlichen Förderung ist der Ratgeber für alle Hamburgerinnen und Hamburger kostenfrei. Über die Landesgrenzen hinaus wird die Publikation über den Buchhandel für 19,80 Euro vertrieben.

 



Hamburg hat das Projekt "Schulmentoren – Hand in Hand für starke Schulen" mit den Fördermitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) durch die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI), der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) und der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) ins Leben gerufen.

zurück zur Liste

 


 

Projekthomepage

 

www.schulmentoren.de

Kontakt

 

Jörg Belden

Tel.: 040 334241-335

 

Markus Cramer

Tel.: 040 334241-464

 

Alice Ernst

Tel.: 040 334241-286

 

Thomas Jung-Böhmcker

Tel.: 040 334241-463

 

Dr. Alexei Medvedev

Tel.: 040 334241-346

 

Stefanie Salomon

Tel.: 040 334241-375

Projektevaluation