Referent/-in Schulungen, Koordination (m/w/d) im Projekt "Angekommen in Hamburg"

Die KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V. ist eine Hamburger Agentur für Bildungsmanagement. Sie führt seit 1990 Projekte im Bereich der beruflichen Bildung und Beschäftigung durch und entwickelt innovative Qualifizierungsstrategien für öffentliche Auftraggeber aus der EU, dem Bund, den Ländern sowie für Institutionen und Betriebe. Wir sind ideenreich, kommunikativ, vielfältig aufgestellt und arbeiten nah an den Menschen und den Unternehmen.

Unser Team im Projekt „Angekommen in Hamburg!“ im Kooperationsverbund Leben, Ausbildung, Beschäftigung und Orientierung - LABOR am FLUCHTort Hamburg sucht ab sofort Verstärkung:

Referent/-in Schulungen, Koordination (m/w/d)

(in Teilzeit – 0,5-Stelle)

Die Stelle ist befristet bis zum 30.09.2026. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV‑L), Entgeltgruppe 11.

Das Projekt „Angekommen in Hamburg!“ richtet sich an Multiplikator/-innen, Mitarbeitende im Kooperationsverbund LABOR am FLUCHTort Hamburg und an geflüchtete Menschen mit Arbeits- oder (Aus-)Bildungswunsch. Ziel des Projektes ist die strukturelle Verbesserung des Zugangs zu und der Teilhabe an Arbeit und Bildung von Menschen mit Fluchtgeschichte sowie die individuelle Stärkung ihrer Beschäftigungsfähigkeit. Die KWB gestaltet das Projekt in Kooperation mit den Teilprojekten im Kooperationsverbund, Agentur für Arbeit (BA), Jobcenter (JC) und Jugendberufsagentur (JBA) sowie Akteuren der Beratungslandschaft Flucht, Migration und Inklusion.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination des Projekts zusammen mit der Projektleitung
  • In Abstimmung mit der Netzwerkleitung bei LABOR: Initiierung der Teilnehmenden-Akquise unter anderem in Kooperation mit strategischen Partnern (BA, JC und JBA), Planung, Durchführung und Dokumentation von Multiplikator/-innen-Schulungen „Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete“ und „Teilhabe für Geflüchtete mit einer Behinderung“, Trainings für Geflüchtete zur Stärkung digitaler Kompetenzen und zur Förderung von Resilienz und Workshops für Mitarbeitende im Kooperationsverbund LABOR zur Digitalisierung von Projekt-Angeboten
  • Konzeption, Steuerung und Weiterentwicklung der angebotenen Formate
  • Kooperation und fachlicher Austausch mit der Netzwerkleitung und den Teilprojekten von LABOR, Vernetzung mit Partnern, Teilnahme an Arbeitsgremien und Veranstaltungen
  • Koordinierung von Teamsitzungen, Einsatzplanung, Koordinierung der Honorarkräfte
  • Fachliche Auswahl der Honorarkräfte, anteilig in Kooperation mit der Förderverwaltung bei LABOR, Durchführung von Vergabeverfahren für Honoraraufträge
  • Monitoring Arbeits- und Zeitplan
  • Dokumentation und Erstellung von Sachberichten

 

Ihr Profil:

  • Sie haben einen einschlägigen Hochschulabschluss und berufliche Erfahrungen im Aufgabenfeld
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Asyl-, und Aufenthaltsrecht, Arbeitsmarktzugang (SGB II und III), Teilhabe von Menschen mit Behinderung (SGB V, VIII, IX und XII), Sozialrecht, Flüchtlingspolitik und haben Kenntnisse der Szenen Flucht, Migration und/oder Inklusion und sind idealerweise entsprechend vernetzt
  • Sie haben Erfahrung im Projektmanagement
  • Sie besitzen eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, haben Moderations- und Präsentationserfahrungen und besitzen digitale Affinität
  • Sie verfügen über die Fähigkeit zur innovativen Konzeptentwicklung, Organisationstalent, eine selbständige Arbeitsweise, Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit
  • Sie sind teamfähig und bringen interkulturelle Kompetenzen mit
  • Sie besitzen sehr gute Deutschkenntnisse – sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen
  • Sie kennen sich mit den gängigen MS-Office-Tools sowie Kommunikationsplattformen gut aus

 

Wir bieten Ihnen:

  • Spannende, vielseitige Aufgaben in gesellschaftlich relevanten Themenfeldern
  • Wertschätzenden Umgang innerhalb des KWB-Teams
  • Familienfreundliches Betriebsklima und flexible Arbeitszeiten mit 39 Std./Woche (Vollzeit)
  • Zuschuss zum HVV-Ticket
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr bei einer 5-Tage-Woche, vermögenswirksame Leistungen und Gratifikation nach TV-L
  • Intensive Einarbeitung durch die Projektleitung und Lernen im Team

 

Download Stellenausschreibung

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail an:

KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V.
Frau Elke Moritz
Haus der Wirtschaft
Kapstadtring 10
22297 Hamburg 

Tel.: 040 334241-330
E-Mail: bewerbung@kwb.de

Für Rückfragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte an Dr. Oliver Borszik (oliver.borszik@kwb.de, Tel.: 040 334241-336).