Fit für den Neustart ins Berufsleben

    ©fotolia.de/Monkey Business

 

Im Rahmen des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg" ging Comeback am 1. März 2009 in Hamburg an den Start. Die KWB führt das ESF-Modellprojekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Hamburg durch.
Ziel ist es, Frauen nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung bei der Rückkehr ins Berufsleben zu unterstützen. Dabei wird die gesamte Familie mit eingebunden, denn der berufliche Wiedereinstieg der Mutter führt zu Veränderungen im Familienleben, die nicht nur die Frau alleine betreffen.


Das Gesamtprogramm in der Übersicht

 

Comeback ist modular aufgebaut. Das Programm umfasst eine Qualifizierungsphase, eine Praktikumsphase im Unternehmen sowie bis zu zwei Familiencoachings. Während der gesamten Laufzeit werden die Teilnehmerinnen durch eine Case Managerin der KWB betreut und unterstützt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.comeback-hamburg.de

Comeback ist montags bis freitags unter der zentralen Rufnummer 040 334241-420 von 9 bis 17 Uhr erreichbar.
E-Mail: comeback@kwb.de

KWB e. V./Comeback
Haus der Wirtschaft
Kapstadtring 10
22297 Hamburg

 

Projekthomepage

News

Comeback-Kursstart verschoben

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich des Coronavirus startet der Comeback-Kurs nicht wi...
mehr...


 

Kontakt

Ines Voß
Tel.: 040 334241-419

Elisabeth Wazinski
Tel.: 040 334241-440

Kooperationspartner


 


Das Projekt "Comeback – Perpektive Wiedereinstieg wird im Rahmen des ESF-Programms "Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Dieses ESF-Programm wird in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg" umgesetzt.