Anti Bias Praxis

Icon: WaageDas englische Wort "Bias" bedeutet übersetzt "Vorurteil", "Voreingenommenheit" oder "Einseitigkeit" Anti-Bias-Arbeit macht Schieflagen in Institutionen und Gesellschaft deutlich und zielt auf den Abbau von Diskriminierung. 

Alle Menschen haben durch ihre Familien und Lernwelten schon als Kind Vorurteile und Bewertungen gesellschaftlicher Gruppen erlernt. Die verinnerlichten Botschaften sind oft unbewusst wirksam und tragen dazu bei, dass Menschen die ungleiche Verteilung von Macht in diskriminierenden Strukturen ungewollt stützen.

In einem Anti-Bias-Prozess setzen sich Menschen damit auseinander, welche Privilegien sie besitzen und welche Verantwortung damit einhergeht. Sie üben nach und nach ein, die Strukturen, in denen sie leben und arbeiten, immer wieder auf Barrieren und Benachteiligungen zu überprüfen. Sie gewöhnen sich an, selbst Verantwortung zu übernehmen und gegen Diskriminierung aktiv zu werden. 

Ein Anti-Bias-Workshop ist ein erster Schritt auf dem Weg zu einer vorurteilsbewussten, machtsensiblen und diskriminierungskritischen Haltung – er vermittelt keine Rezepte, sondern Denkweisen und Professionalität. Verbindende Erfahrungen und Perspektiven motivieren zu solidarischem Denken und Handeln.

Mehr über die Arbeit und Angebote der "Anti Bias Praxis" erfahren Sie auf der Website: www.anti-bias-praxis.de

Keyvisual: Anti Bias Praxis

Projekthomepage

Website Anti Bias Website

 

Kontakt

Dr. Rita Panesar
Tel.: 040 334241-422