22.08.2020

Teilzeitausbildung – ein Gewinn für beide Seiten

Die 29-Jährige Sabrina Szeroka beginnt inzwischen ihr zweites Ausbildungsjahr bei der HOCHBAHN – in Teilzeit. Die Mutter zweier Kinder wurde vor über einem Jahr vom "ServiceCenter Teilzeitausbildung" erfolgreich in eine Ausbildung im Dialogmarketing vermittelt. Das Modell der Teilzeitausbildung bietet nicht nur jungen Müttern wie Sabrina Szeroka eine Perspektive und viele Vorteile – auch Unternehmen profitieren von der Lösung.

Artikel lesen

17.06.2020

Ausbildungssuche während der Pandemie

Die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf den Ausbildungsmarkt und sorgt in Unternehmen sowie bei Bewerbern/-innen für Unsicherheiten. Die Projekte "TALENTS Hamburg" und "ServiceCenter Teilzeitausbildung" begleiten junge Erwachsene auf dem Weg in die Ausbildung. Ihre Beratungen haben sie an die neue Situation angepasst. Wie läuft die Ausbildungsplatzsuche in dieser besonderen Zeit, welche Erfahrungen wurden im Projekt gemacht und welche Erfolge verzeichnet?

Artikel lesen

20.08.2019

Arbeiten, Lernen und Kind großziehen – alles eine Frage der Logistik

"Teilzeitpraktikum in Hamburg finden" googelte Pauline Hayford und wurde so auf das ServiceCenter Teilzeitausbildung der KWB e. V. aufmerksam. Gleich bei ihrem ersten Termin zeigte sie sich entschlossen, eine Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung beginnen zu wollen. Trotz vieler Rückschläge ist die junge Frau mit kenianischem Hintergrund außerordentlich engagiert, einen Ausbildungsplatz zu finden: "In erster Linie tue ich es für mich selbst, weil ich etwas aus meinem Leben machen möchte. Ich tue es aber auch für meinen kleinen Sohn: Um ihm ein schönes Leben zu ermöglichen, ihm ein Vorbild zu sein und ihm zu zeigen, dass man, egal wie oft man fällt, immer wieder aufstehen und weitermarschieren kann", erklärt die 31-Jährige.

Artikel lesen

21.05.2019

"Es heißt ja schließlich auch Elternzeit und nicht Mütterzeit!"

Sarah hat vor vier Jahren ein Informatikstudium in Bremen begonnen – dann wurde sie schwanger. Trotzdem hat sie ihre berufliche Perspektive nie aus den Augen verloren: Heute macht sie eine Ausbildung zur Fachinformatikerin beim IT-Unternehmen BeraCom – und zwar in Teilzeit. Wie dieses Modell genau funktioniert, darüber wollte sich Sozialsenatorin Melanie Leonhard persönlich ein Bild machen. Am 2. Mai besuchte sie daher im Rahmen ihrer Fachkräftereise die Teilzeitauszubildende an ihrem Arbeitsplatz.

Artikel lesen

05.10.2018

Morgens Auszubildende, nachmittags Mutter

Junge Erwachsene, die aus familiären Gründen, wie Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen, eine Ausbildung in Teilzeit absolvieren möchten, haben mit dem KWB-Projekt "ServiceCenter Teilzeitausbildung" eine neue zentrale Anlaufstelle in Hamburg. Das Team des ServiceCenters berät die Teilnehmenden zu allen Themen des Bewerbungsprozesses sowie zu Arbeitszeitenregelung, Kinderbetreuung und Finanzierung des Lebensunterhalts. Ziel ist es, die jungen Erwachsenen erfolgreich und nachhaltig in eine Teilzeitausbildung zu vermitteln. Alina Herrmann (im Bild), Leitung Fachbereich Personalentwicklung und Berufsausbildung bei der Hamburger Hochbahn AG, engagiert sich bereits seit längerer Zeit für das Thema Teilzeitausbildung. Im Interview verrät sie, was das Modell so erfolgreich macht und welche Maßnahmen die HOCHBAHN unternimmt, um auch gerade weibliche Talente für den technischen Bereich zu begeistern.

Artikel lesen

Projekthomepage

Kontakt

Nicole Adamski
Tel.: 040 334241-376

Kerstin Fulge
Tel.: 040 334241-370

Tanja Grohmann
Tel.: 040 334241-371

Cornelia Schmidt
Tel.: 040 334241-414

Elisabeth Wazinski
Tel.: 040 334241-440

Für junge Erwachsene

Für Arbeitgeber