Lernen und Arbeiten im 21. Jahrhundert

Fachkongress des ddn-Netzwerks Hamburg zur Digitalisierung der Arbeitswelt

News und Newsletter


 

27.02.2019

Erasmus-Plus-Projekt "D.I.S.I."

KWB ist Gastgeber des transnationalen Meetings im Kooperationsvorhaben


 

"D.I.S.I. – Digital Innovation for Social Inclusion"
startete 2017 mit seiner Arbeit

Das 2017 gestartete Erasmus-Plus-Projekt "D.I.S.I. – Digital Innovation for Social Inclusion" ist eine Kooperation mehrerer EU-Partner: Neben der KWB für Deutschland engagieren sich auch Organisationen aus Frankreich, Italien, Portugal und dem Vereinigten Königreich. Ziel des Projekts ist die nachhaltige Verbesserung des Lernerfolgs sowie die Erhöhung von Bildungs- und Karrierechancen. Insbesondere Erwachsene mit Fluchterfahrung sowie Analphabeten werden beim Erlernen der Zweitsprache unterstützt, dabei kommen vor allem innovative Lernmedien im Unterricht zum Einsatz.


Die Wahl des Bürgerhauses Lenzsiedlung als Location des dritten Treffens der Projektpartner im Februar 2019 in Hamburg ist kein Zufall. Seit vielen Jahren kooperieren die KWB und Lenzsiedlung e. V. Mit seiner herausragenden Stadtteilanbindung und den schönen Räumlichkeiten ist das vor einigen Jahren eingeweihte Bürgerhaus ein spannender Standort mitten in Eimsbüttel, auch für Gäste aus dem europäischen Ausland.
 
Der Austragungsort des dritten transnationalen
Meetings in Hamburg war das Bürgerhaus
Lenzsiedlung in Hamburg-Eimsbüttel
Beim Treffen verständigten sich alle fünf Partner über die weiteren Schritte bei der Umsetzung der Projektziele. Am Ende soll ein MOOC (Massive Open Online Course) für Lehrkräfte und ein Serious-Game-Lernszenario entstehen. Beides wird zunächst in den fünf Ländern erprobt und danach allen Interessierten zur Verfügung gestellt.

Teil des zweitägigen Fachprogramms war auch eine Exkursion ins Café "Why Not?", ein Begegnugs- und Integrationszentrum für Geflüchtete in Hamburg-Neustadt, das Beratung und Sprachkurse anbietet. Eine geführte Tour auf St. Pauli rundete den ersten Tag ab und ermöglichte der internationalen Gruppe Einblicke in die Gegenwart und Geschichte dieses einzigartigen Quartiers.

"Die Kernthemen von D.I.S.I. – Migration, Erwachsenenbildung und mediengestützte Lerntechnologien sind auch KWB-Kernthemen. Daher ist ein Austausch mit anderen europäischen Partnern für uns sehr aktuell. Wir sind auf die Abschlusskonferenz in Frankreich im kommenden Oktober gespannt, auf der das Projekt seine Ergebnisse präsentieren wird", sagt KWB-PR-Referentin Christine Robben.

Weitergehende Informationen zum Projekt finden Interessierte auch im aktuellen Newsletter oder unter http://disiproject.eu/en.